Alte SRJ Website bis 2013:
Alte SRJ Website bis 2013
Spacer Facebook Facebook
Spacer Twitter Twitter
Spacer MySpace MySpace
Spacer YouTube YouTube
Spacer MyVideo MyVideo

SRJ Band History
Entstehung
SRJ Ghostriders
Weiterentwicklung
SRJ 2009
SRJ 2010
SRJ 2011
SRJ 2012
SRJ 2013
SRJ 2014
SRJ 2015
10 Jahre SRJ
Mediamarkt
Studio Lohr/Main
Endlich ist es soweit
3. Album ist raus!
SRJ 2016
SRJ 2017
SRJ Ziele

 

SRJ 2015

10 Jahre SOUTHERN ROCK JUNKIES!

Man könnte fast von einem Jubiläum sprechen:  10 Jahre Southern Rock Junkies !

Wär hätte das gedacht, wenn man an die „zarten“ Anfänge mit der 1. „Weekend-Probe-Session“ am 12. & 13. März 2005 zurückdenkt.

Mittlerweile hat sich viel getan, -2- Doppel CDs wurden veröffentlicht, eine komplett neue Homepage ist unter der Federführung vom Mike entstanden, welcher auch in seinen Nexus Studios das Mastering der Songs grandios absolvierte.

Die örtliche Presse wird auf den Southern Rock made in der Oberpfalz aufmerksam, der Radio Sender „Home of Rock“ kürt den Song „Don’t drink an drive – when you can smoke and fly“ zum Song des Monats.

Radio „Jango“ und Radio Airplay spielen den neuen Song „Freedom“ weltweit und innerhalb von 3 Tagen sind über 50 Fans von dem Acoustic Song begeistert.

Was bringt das neue Jahr für die Southern Rock Junkies ?

Am Freitag den 02.01.2015 wurde um Mitternacht der brandneue Song „Home of Rock“  in einer „Rough-Version“ erstmals  öffentlich gespielt und er schlug so gut ein, dass der Internet-Radio-Sender den Song weitgehends verwenden wird.

Die Fans können sich auch auf eine neue Veröffentlichung freuen:

Es wird eine neue CD geben : “ REBEL TILL I DIE “ – (vielleicht wird es sogar wieder eine Doppel CD) – Songmaterial ist genügend vorhanden – die Songs werden aktuell gemastert - der Song „Freedom“ ist eine Vorab-Auskopplung aus dem Album.

Ab dem Spätsommer 2015 planen die SRJ den nächsten Meilenstein:

  •  TEX  MEX – SOUTHERN ROCK 

-  das wird der neue Sound der Southern Rock Junkies – man darf gespannt sein…!



Seit Januar 2015 - SOUTHERN ROCK JUNKIES regional im Einzelhandel!

Ab sofort sind die beiden neuen SOUTHERN ROCK JUNKIES Double CDs "Ghostriders of Southern Rock“ & „Salute Muchachos / EL Diabolo“ regional auch im Einzelhandel erhältlich und zwar exklusiv bei MEDIA MARKT in Amberg und in Weiden.



MEDIA MARKT Weiden, Regensburger Str. 61, 92637 Weiden, +49 (0)961 3881-0
Ansprechpartner: Manuel Busl, Bereichsleiter Entertainment oder

MEDIA MARKT Amberg, Am Bergsteig 1, 92224 Amberg, +49 (0)9621 3720-0
Ansprechpartner: Martin Hoffmann, Fachberater Entertainment

Rob dankt insbesondere den beiden Abteilungsleitern, die beide ebenfalls aktive Musiker sind. Wer also in der Gegend um Amberg und Weiden wohnt, kann sich die neue SRJ-Scheiben direkt bei den beiden MEDIA MARKT Niederlassungen holen.


„Endspurt“ zu den restlichen Songs für das neue Album zum 10 „jährigen“ der Southern Rock Junkies!

Tja – am Freitag den 24.April 2015 war es dann endlich wieder soweit: ROB fuhr nach Lohr am Main zu der sogenannten „Friday-Rebel-Session“

um die verbliebenen Stücke des neuen Albums der Southern Rock Junkies einzuspielen. Nachdem bereits der Klaus und ROB nachmittags die Einstellungen des Cubase und Adictive Drums II für die Gitarren- und Drums Sounds auswählten und einstellten, stand dem üblichen gemütlichen Abendessen beim Chinesen in Lohr nichts im Wege. Epi und Markus kamen pünktlich ...

... zum Essen und schon gings los: Da die Sonne noch so intensiv um 18.00h leuchtete – verlegten wir das Essen und die Bandabsprachen bezüglich der Songs kurzerhand in den Biergarten des Restaurants.

Wohl gestärkt mit Ente und Hühnchen liess es sich dann nach ein paar gepflegten Lohrer „sauguaten Keiler–Bieren“ recht locker spielen und der Song

REBEL SOUTHERN TUNE

war einer der besten Nummern des recht lustigen und vor allem produktiven Abends: Klaus entwickelte noch ein paar passende Solis und schon war dieser Song „im Kasten“.

Die nächsten Arbeiten sind nun bereits vorprammiert: Es wird ein neues Album geben und zwar wird es wieder eine DOPPEL - CD:

“ REBEL TILL I DIE / SOUTHERN PARADISE “

... und Mike: mit seinem Nexus Studio übernimmt nicht nur das „Mastern“ – er spielt auch noch einige Solis bei den diversen Songs ein!

Herzlichen Dank schon im Vorfeld an die Gitarristen:

  • Klaus Dietrich,
  • Epi Schmidt,
  • Mike Hennig

and last but not least an den Drummer der Southern Rock Junkies: Markus Brod



15.07.2015 - > nun ist es endlich soweit!

Die Coverentwürfe für das neue Doppel-Album sind nun final fertiggestellt und wurden an das neue Presswerk, Erzschlag in Aue, incl. der brandneuen Nummern gesandt. Der neue Titel der Doppel-CD ist Programm:

"REBEL TILL I DIE / SOUTHERN PARADISE"…


beherbergt insgesamt 24 Southern-Rock Songs mit einer gesamten Laufzeit von sage und schreibe 132 (!) Minuten und wird den vorläufigen Abschluss der eher nicht geplanten "Double-CD-Trilogie" der Jahre 2014/2015 darstellen.

Die beiden CDs wurden mit dem bewährten Mastering und der Federführung von Mike Hennig in den Nexus-Studios hergestellt, es entstanden 14 Songs in den Train Studios in Lohr am Main, welche mit Epi, Klaus, Markus und ROB eingespielt wurden.

Die restlichen -6- Songs wurden in den vergangenen 3 Monaten im Nexus Studios entwickelt, mit Mike und Marco eingespielt, aufgenommen, gemastert und produziert:


Zwei neue Gitarristen – Mike und Marco Hennig – erweiterten nunmehr die "Besatzung" der SRJ und sorgen dafür, dass der Southern-Rock-Sound – unter anderem bei den brandneuen Stücken: "Last Rebel" und "Back when the music was good" noch gitarrenlastiger und noch rockiger wird.


*

Aber auch die Freunde von gutem Country-Rock oder entspanntem Country kommen beispielweise bei den Stücken "Let it slowly grow and have a beer in between" – Song Idee stammte vom Rainer Pech - oder "One more Bourbon" voll auf ihre Kosten. Rainer Pech, Radio Moderator von "Countrymusic24.com" spielte auch diese beiden Titel in seiner allwöchentlichen "Dienstags-Show" - ihm vielen Dank dafür und vor allem auch für die Piano Begleitung bei dem neuen Song "Crazzy Dayzz"!


Erstmals wurde für einen Radio Sender ein eigener Titel komponiert: "Home of Rock" – dieser Song wurde für die unermüdlichen Moderatoren des privaten Internet-Radio-Senders "Home of Rock" von ROB geschrieben und befindet sich nicht nur auf der neuen "Rebel 'till I Die", sondern wird auch vom Sender gerne gespielt. Ein ganz besonderer Gruß und herzlicher Dank ergeht hiermit an die Herren Moderatoren:


Fred Schmidt+Lein (!), dem Thalkirchner, dem Quomaniac, Magolves, Nightliner und der Boogiemama, welche immer wieder die Southern Rock Junkies Songs spielen! Zur Veröffentlichung des neuen Doppel-Albums ist ein Besuch der SRJ im home-of-rock Studio in München geplant – sicher wird’s da auch ein paar interessante News geben.

*

Mit dem Acoustic Song "Freedom" wurde erstmals ein Song der SRJ weit über 180 Mal bereits im Radio Airplay - (Radio Jungo) gespielt und es haben sich seit Mai Hunderte von Fans weltweit für diesen Song via Facebook begeistert,


aber auch die beiden neuen Singles „Troubadour“ und vor allem „Southern Paradise“ kommen bei der Hörerschaft sehr gut an, das zeigt sich an den regen Facebook-Likes.

*

Aber nochmal zurück zum neuen Doppel-Album:

Auf dem -8- seitigen Booklet befinden sich diesmal, neben vielen Fotos der Band Musiker auch Interviews mit den Southern Rock Junkies – hier wird „aus dem Nähkästchen“ geplaudert und es ist zum Teil schon sehr überraschend, welche musikalischen Vorbilder die Crew der SRJ preisgibt und welchen musikalischen Werdegang die Musiker hatten.

Es wurde diesmal auch viel Wert auf die Ausgewogenheit des Songsmaterials gelegt, es finden sich sogar -2- "Jam-Nummern" mit den Songs "Ghost" ( 6/8-tel Takt ! ) und "Nitehawk" auf den neuen Scheiben.


"Nitehawk" wurde komplett in Eigenregie von Klaus Dietrich komponiert und produziert


und sorgt für ein entspanntes und sehr gemütliches Ausklingen der CD "Southern Paradise".

*

Auf der neuen Doppel CD widmet ROB den Song "Hell Raisin’Man" einem langjährigen befreundeten Musiker, der nach einer überstandenen Krebsoperation im Dez. 2014 neuen Mut gefasst hat und sich nach einem umjubelten "Comeback" – Konzert in Wien mit internationalen Gästen eindrucksvoll zurück meldete.


(PETER BRKUSIC – der Ausnahme Drummer aus Wien von der "CreamRevivalBand" und seiner Band "Nasty Habits" mit dem ersten Deep Purple Bassisten Nick Simper spielte bereits bei 3 Songs der SRJ die Drums.)

Für Peter hat ROB den Song "Hell Raisin‘ Man" auf der "Southern Paradise" geschrieben.

Die aktuellen Diskussionen bezüglich der „Rebel Flag“ haben mich bewogen, ganz klar Stellung zur Verwendung dieser Fahne bei den Southern Rock Junkies zu beziehen:

„The Rebel Flag for us is a symbol of Southern Rock Music
– no politics – just good music !“



Vorrausichtlich im Spätsommer / Herbst 2015 wird das neue Werk der Southern Rock Junkies erhältlich sein - bis dahin verabschiede ich mich in die „Sommerpause“ …

…in diesem Sinne – vielen Dank für die Treue – Ihr könnt Euch auf eine geballte Ladung Rock / Southern-Rock & Country-Rock freuen!



Tja und dies war auch der Fall, denn:
Das 3. Southern Rock Junkies Doppel-Album wurde offiziell am 13.09.2015 veröffentlicht und ist sehr gut von den Fans angenommen worden.


Erstaunlicherweise sind auch nach anfänglichem Zögern ein paar Einträge im „guestbook“ der Southern Rock Junkies zu verzeichnen:



Sehr gefreut hat mich ein unerwartetes kleines Review in einem französischen Southern-Rock Magazin namens „Bands of Dixie“ – Zwar teilt der Autor auch einen Seitenhieb auf die Concert-Präsenz-Praxis der US-Bands in Bezug auf Frankreich aus, aber überraschend für mich war, dass so kurz nach Veröffentlichung bereits eine Stellungnahme erfolgte und das auch noch in französisch….hier die Übersetzung und der Link hierzu:


Ja wie geht’s nun weiter mit den Southern Rock Junkies?

Bereits im Oktober hat ROB zusammen mit Mike einen neuen Song in den Nexus-Studios eingespielt – „THE GHOST IS BACK“ - Dieser Titel knüpft nahtlos an den 1. Song „GHOST“ der CD -2-(Southern Paradise) an – hat er fast das gleiche Intro – entwickelt sich aber dann zu einem straighten Southern-Rock Song mit einem kleinen aber feinen Trompeten-Solo in der Mitte des Stückes. (TeX-MeX-Southern Rock lässt grüßen…)!

Dieser Song wurde an Halloween – besser gesagt am 1.11.2015 – also einen Tag nach Halloween in einem von ROB initiierten Radio Special erstmalig im Radio-Sender home-of-rock gespielt. Dieses Radio Special am Sonntag nach Halloween hatte sinnigerweise den Namen "ROBs-Late-Nite-Halloween-Ghost-Special", das Motto war:


Aufgrund der facebook Werbung in einigen Gruppen kam eine erstaunliche Zuhörerschar zusammen und ROB stellte ab 21.00h seine Playlist dem „Niteliner“ – dem Radiomoderator - zur Verfügung


– es wurden 60 Minuten lang uralte Rock’n’Roll –Ghost-Halloween-Songs gespielt (u.a. MonsterMash, Napoleon XIV.,Psycho von den Sonics aber auch Songs von Meridian (Vampire) u. Cruizzen (Heaven can wait) – die hörbar und sichtlich im live-Chat gut ankamen.



Natürlich durfte Alice Coopers „Poison“s oder „Run to Hills“ von Iron Maiden nicht fehlen – alles in allem ein Riesen-Spaß an diesem Sonntagabend, den ich vor habe, beim Sender radio-home-of-rock durchaus in 2016 anderweitig gegebenenfalls zu wiederholen.

*

Nachdem der Anfang mit dem Song „THE GHOST IS BACK“ gemacht ist, werden nun im November 2015 die nächsten „TeX-MeX-Southern-Rock-Songs“ vorbereitet und es ist geplant in den nächsten 2 Monaten eine neue Live-Aufnahme Session in Lohr am Main mit Epi, Klaus und Markus zu gestalten.

Das war es gewesen für 2015 – das Jahr neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu und ich möchte mich auf diesem Wege recht herzlich bei allen Fans, Musikern, Freunde und last but not least bei meiner Family für die Unterstützung im ablaufenden Jahr bedanken –
möge 2016 ein weiteres erfolgreiches Jahr für die
Southern Rock Junkies werden!



Euer ROB